Startseite > Das Land > Die Götter > Rab > Repetitorium

Hagens Repetitorium für Kleriker von Rab
Morgengebet

Oh Herr, sei gedankt für diesen neuen Tag.

Möge er uns alle dem Lichte der Unendlichkeit näher bringen und uns gute Taten vollbringen lassen. Darum bitten wir Dich, oh Herr:

Gib uns auch heute die Kraft, Deinen Willen in der Welt zu verbreiten, auf dass alle Geschöpfe den Weg in das Licht finden.

Gib uns auch heute die Kraft, die Dunkelheit aus der Welt zu vertreiben und alles Übel zu vernichten.

Gib uns auch heute die Kraft, die Ordnung als Dein größtes Geschenk an die Welt zu würdigen und zu wahren.

Gib uns auch heute die Kraft, Deine Kinder auf den rechten Weg der Tugend zu führen und Deine Macht zu mehren.

Gib uns auch heute die Kraft, den Weg der Gerechten zu gehen und keinem Wesen Rabs Unrecht zu tun.

Gewähre uns die Gnade, unter Deinem Schutz den Tag zu bestreiten und führe uns mit Deinem Wissen.

Herr, Dein ist mein Leben und mein Glaube auf dieser Welt in Ewigkeit.

Abendgebet

Danke, oh Herr, für diesen Tag unter Deinem Schutz.

Danke für Deine Gnade und Deine Kraft uns durch diesen Tag zu geleiten.

Gewähre uns Deine Gnade und Deinen Schutz auch in dieser Nacht.

Führe uns mit Deinem Licht durch die Dunkelheit.

Herr, Dein ist mein Leben und mein Glaube auf dieser Welt in Ewigkeit.

Reisegebet

Möge Rab jeden meiner Schritte Sicherheit schenken,

möge Rab mir jeden Pass öffnen,

möge Rab mir jede Strasse frei räumen

und möge er mich in seinen beiden Händen halten.

Totensegen

Möge diese Seele ewige Ruhe finden, oh Herr, und das ewige Licht leuchte ihr.

Geleite diese Seele in ein neues Leben und gewähre ihr Deine Gnade.

Möge deine Seele ewiglich im Lichte wandeln und Rab dich auf all deinen Wegen mit Seiner Weisheit leiten.

Bannspruch gegen das Dunkle

Oh Herr, gib mir die Kraft, dem Dunkel zu widerstehen,

denn Dein ist mein Leben und mein Glaube auf

dieser Welt in Ewigkeit,

gib mir die Kraft, diesem Übel entgegenzutreten,

denn das ist meine Aufgabe und mein Streben,

schicke der Dunkelheit Dein Licht entgegen,

denn Du bist das Licht der Lebenden,

vertreibe das Böse mit Deiner Macht,

denn Du bist der Richter des Guten,

führe meine Hand um Deinen Willen durchzusetzen,

denn Du bist mein Herr und Dir gehört mein Leben.

Lehrreiche Sprüche aus der Bibliothek zu Dargo
  • Worte lehren, Beispiele reißen mit.
  • In Büchern liegt die Seele aller vergangenen Zeiten.
  • Bücher sind die Hüllen der Weisheit, bestickt mit den Perlen der Worte.
  • Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant.
  • Das Leben zur Einmaligkeit zu bringen scheitert an der Aufgabe, es der Wiederholung zu entreißen.
  • Im Zufall befreit sich die Zukunft von der Vergangenheit.
  • Selbst auf dem Weg zu innerer Ruhe entwickeln einige Hektik.
  • Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber gewiss immer etwas Gutes.
Weisheiten aus dem ersten Buch von Rab

 Ein Werkzeug muss sorgfältig ausgewählt werden, um ein befriedigendes Werk zu schaffen. Nur das Beste darf genügen.

 

 Ein Werkzeug ist so gut wie sein Schöpfer. Wenn das benötigte Material gefunden ist, ist sorgfältige Bearbeitung lebenswichtig.

 

 Schmiede dein Werkzeug gut. Mit Sorgfalt und Umsicht muss es gefertigt werden, sonst versagt es im entscheidenden Augenblick.

 

 Was auch immer die Waffe, sie muss erprobt werden. Bei der Herstellung können Fehler verborgen geblieben sein, die sich nur im Gebrauch zeigen.

 

 Die Hand, die das Werkzeug leitet, muss es auch beherrschen, damit nicht das Werkzeug den Schöpfer regiere. Davor hüte dich.

 

 Nachdenken und sorgfältige Planung, zusammen mit Kenntnis der Gegner, ergeben gewöhnlich ein klares Muster. Aber es gibt immer Irrtümer.

 

 Für den Fall, das ein Plan fehlschlägt, ist es wichtig, dass andere Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

 

 Die wahre Kraft eines Kämpfers liegt in ihm selbst, aber es kann Zeiten geben, in denen Hilfe von Aussen nötig wird.

 

 Der gerade Weg ist nicht immer der kürzeste. Manchmal ist es besser, einen Umweg zu wählen, um sein Ziel zu erreichen.

 

 Leid, wenn auch niemals eine angenehme Erfahrung, kann manchmal ein wichtiger Lehrmeister sein.

 

 Bei jedem Unternehmen von einiger Bedeutung muss auch ein Risiko eingegangen werden, denn Kühnheit und Entschlusskraft sind notwendig für den Erfolg.

 

 Widerstand kann nicht immer von direkten Massnahmen gebrochen werden; es gibt Zeiten, in denen der Verstand schärfer ist als das Schwert.

 

 Der Sieg ist nicht gewiss, bis das Schlachtfeld leer ist. Sei immer auf einen Gegenangriff vorbereitet.

 

 Ist die Waffe geschmiedet, erprobt und für gut befunden worden, darf sie gebraucht werden.

 

 Wo die Barmherzigkeit und Klugheit ist, da ist nicht Verschwendung noch Täuschung.

 

Liturgien

 

Anrufungen an Rabs Gnade

 

 

Einfache Anrufung des ersten Grades

 

Das Licht des Rab herbeirufen

 

Rab, Herrscher der Elemente, Erschaffer allen Seins, Richter der Lebenden, höre Deinen Diener.

Herr, lass mich in dieser dunklen Stunde nicht ohne Dein schützendes Licht wandeln.

Herr, ich danke Dir für Deine Gnade.

 

(Rabs Licht wird einen auf den Wegen durchs Dunkel sicher geleiten, solange man seinen Geist nicht mit anderen schwerwiegenden Angelegenheiten belastet.)

 

Einfache Anrufung des ersten Grades

 

Das Feuer des Rab herbeirufen

 

Rab, Herrscher der Elemente, Erschaffer allen Seins, Richter der Lebenden, höre Deinen Diener.

Herr, schicke mir etwas Feuer, damit ich mich an Deiner Gnade erwärmen kann.

Herr, ich danke Dir für Deine Gnade.

 

(Rab sendet eine kleine Flamme auf einen Finger des Gläubigen.)

 

Einfache Anrufung des ersten Grades

 

Rabs Wissen um das Gift erbitten

 

Rab, Herrscher der Elemente, Erschaffer allen Seins, Richter der Lebenden, höre Deinen Diener.

Herr, Deine Augen sehen mehr als meine, lass mich durch Deine Augen sehen, damit ich erkennen kann, ob hier Gift am Werke ist.

Herr, ich danke Dir für Deine Gnade.

 

(Rab gibt dem Gläubigen einen kleinen Einblick in die Welt jenseits des Sichtbaren und lässt ihn erkennen, ob Gift am Werk ist.)

 

Einfache Anrufung des ersten Grades

 

Rab um Einsicht in die Magie erbitten

 

Rab, Herrscher der Elemente, Erschaffer allen Seins, Richter der Lebenden, höre Deinen Diener.

Herr, Deine Augen sehen mehr als meine, lass mich durch Deine Augen sehen, damit ich erkennen kann, ob hier Magie am Werke ist.

Herr, ich danke Dir für Deine Gnade.

 

(Rab gibt dem Gläubigen einen kleinen Einblick in die Welt jenseits des Sichtbaren und lässt ihn erkennen, ob Magie am Werk ist.)

 

Einfache Anrufung des ersten Grades

 

Rab um eine kleine Gabe erbitten

 

Rab, Herrscher der Elemente, Erschaffer allen Seins, Richter der Lebenden, höre Deinen Diener.

Herr, zeige Deinem Diener Deine Macht.

Herr, ich danke Dir für Deine Gnade.

 

(Rab gibt dem Gläubigen eine kleine Kostprobe seiner Macht.)

 

Anrufung des zweiten Grades

 

Rab um die Heilung aller Wunden eines Wesens bitten.

 

Rab, Herrscher der Elemente, Erschaffer allen Seins, Richter der Lebenden, höre Deinen Diener.

Feuer, Wasser, Luft und Erde sind in diesem Wesen, aus ihnen besteht es. Vom Feuer hat es die Wärme, Atem von der Luft, vom Wasser das Blut und von der Erde das Fleisch; in gleicher Weise auch vom Feuer die Sehkraft, von der Luft das Gehör, vom Wasser die Bewegung, von der Erde das aufrechte Gehen.

Rab, ich bitte Dich, stelle diese Ordnung wieder her.

Herr, ich Danke dir für deine Gnade.

 

(Rab heilt, reinigt und schließt alle Wunden am Körper eines Wesens. Die Genesung geht nicht sofort von statten, erst nach einer angemessenen Ruhepause sind alle Wunden sicher geheilt.)