Startseite > Das Land > Die Götter > Odal

Odal

Der erste Katzenmensch.

Es begab sich zu der Zeit, als die Erde von Mensch und Tier bevölkert wurde, dass ein Tier entstand, welches gut sehen, hören und riechen konnte. Es ging auf vier Pfoten und hatte Krallen zum Klettern und Jagen - sowie eine stark ausgeprägte Neugier. Katze wurde sie genannt.

Genauso ausgeprägt wie ihre Neugier war ihr launisches Verhalten, dass von dem Leben in der Natur geprägt wurde. So kann es von Unmut, der sich durch Fauchen, Ausfahren der Krallen, sowie direkten Blickkontakt äußert, umschlagen zu Wohlgefallen, welcher sich durch Anschmiegsamkeit und schnurren äußern kann.

Das erste Wesen war Odal.

Er durchstreifte das Land, um andere wie ihn zu finden.

Nach langer Zeit fand er eine Gefährtin, welche den Namen Andwinn trug. Andwinn und Odal pflanzten sich fort und zeugten viele Kinder, welche ihrerseits auch viele Nachkommen gebaren. Odal und Andwinn sahen ihre Nachkommen altern und sterben oder von der Jagd nicht zurückkehren. Daraufhin beschlossen sie etwas zu ändern. Am darauf folgenden Tag war Andwinn spurlos verschwunden. Odal verließ die anderen Katzen, um seine Geliebte zu suchen. Auf seiner Suche begegnete er vielen, ihm unbekannte Wesen. Von ihnen lernte er aufrecht zu gehen, die Allgemeinsprache, sowie seine Pfoten wie Hände zu benutzen. Doch Andwinn fand er nicht.

Nach zwei Jahren kehrte er zu den Katzen zurück und lehrte sie, dass was er gelernt hatte. Nachdem sein Wissen verbreitet hatte, zog er wieder los, um Andwinn zu finden. Auf der Reise verletzte er sich schwer und versuchte seine Wunde durch belecken zu reinigen. Er stellte jedoch fest, dass er sich nicht nur reinigte, sondern mit seinem Speichel sogar heilte. Bald lernte er die Kunst des Kampfes, sowie Kulte und Gebräuche und den Glauben der Götter. Auf einer seiner unzähligen Reisen wurde er tödlich verletzt und ihm blieb nur noch wenig Zeit zum Leben, da seine Verletzungen zu schwer waren.

So geschwächt wurde er von anderen Katzen gefunden, welche seinen endgültigen Tod durch die Weitergabe seiner Geschichte nicht in Vergessenheit geraten lassen wollten.

So entstand unter den Katzenmenschen (wie sie mittlerweile genannt werden) die Legende von Odal, welche sich nach ihrer Verbreitung zu einem echten Götterglauben entwickelt hat.

Da sich allerdings viele Katzen nach dem Tode Odals ihrerseits auf die Suche nach Andwinn machten oder um neue Kenntnisse zu erlangen, verbreitete sich der Glauben an Odal nur langsam unter dem mittlerweile sehr verstreuten Volk.